Schnittkurs für Frauen am 11. März 2017

FSK_2017.jpg

Dieser spezielle Schnittkurs gilt hauptsächlich den Frauen. Jakob Hoffmann zeigt hier einfühlsam den Umgang mit Beerensträuchern. Bei strahlendem Wetter sind fast zwanzig Frauen in unserem Lehrgarten gekommen, um zu sehen, wie die Sträucher von den schwarzen Johannisbeeren, den schwarzen und roten Träuble oder an einem Stachelbeerbäumchen fachgerecht ausgelichtet und in Form gebracht werden. Wichtig zu wissen ist, welche Sorten am einjährigen und an zweijährigen Ruten Früchte tragen. Danach geht es weiter zu den Himbeeren. Hier werden die Ruten ebenerdig abgeschnitten während bei den Brombeeren zwei bis drei Ruten stehen bleiben. Dann zeigt Jakob das Auslichten an einem Spindelbaum und einem größeren Apfelbaum. Dabei wird deutlich sichtbar, wie der Baum vorher und nachher aussieht. Zum Schluss kommen noch die Rosen dran. Die Bodendeckerrosen werden sehr kurz gehalten und vom Sommerflieder bleiben nur ein paar kurze Ruten stehen. Hier gilt wieder der Grundsatz „Frühjahrsblüher werden nach der Blüte im Sommer geschnitten und Sommerblüher im Winter vor dem Austreiben“. Gerne beantwortete Jakob die gestellten Fragen und freute sich über das große Interesse der Frauen. Beim anschließend angebotene Kaffee und Kuchen im Kernhaus beantwortete Jakob noch einzeln gestellte Fragen.

Ingeborg Schauer